Ephedrin Dosierung


Genauso interessant, wie die einzelnen Einsatzgebiete für Ephedrin, ist die optimale Dosierung. Man kann im Internet viele Empfehlungen nachlesen, einige gute und umso mehr schlechte. Da Ephedrin ein Wirkstoff mit Nebenwirkungen ist, sollte man sich hier auf gar keinen Fall auf irgendwelche Geschichten aus dem Internet verlassen, da man nicht prüfen kann, ob die gelesenen Informationen auch der Wahrheit entsprechen. Eines der wohl besten Beispiele ist die Geschichte des jungen Mannes, der sich 1999 in einem Bodybuilding-Forum über die korrekte Ephedrin Dosierung informieren wollte und im Krankenhaus landete.

Was war geschehen? Besagter junger Mann hatte eine Ephedrin HCL Präparat mit 25mg pro Tablette in der Hand. Er wußte nicht, wieviel Tabletten er nun nehmen sollte und fragte in einem Bodybuilding-Forum nach. Er bekam auch prompt Antwort von einem anderen Nutzer. Der empfahl ihm, mindestens 300mg einzunehmen, weniger würde er nicht merken. Der junge Mann folgte dieser Empfehlung, nahm also 12 Tabletten mit jeweils 25mg Ephedrin HCL ein und wurde kurz darauf mit Verdacht auf Herzinfarkt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Person, die ihm zu 300mg Ephedrin HCL geraten hatte, meinte eigentlich Ephedra mit einem Ephedrin-Gehalt von maximal 10 % (also 30mg).

So etwas kann schnell passieren, wenn man blind den Informationen im Internet glaubt. Wir möchten etwas anders an die Sache heran gehen und sowohl wissenschaftliche Studien als auch Berichte von erfahrenen Anwendern verwenden.

Besser als Ephedrin - Norcoclaurin kaufen/bestellenJetzt Norcoclaurin bestellen – besser als Ephedrin!

Ephedrin Dosierung Bodybuilding/Training

Wer als Bodybuilder Ephedrin verwenden möchte, verfolgt in der Regel eines von zwei Zielen: entweder möchte er damit Körperfett loswerden oder aber die Kraft und Ausdauer vor einem Training steigern. Auf die optimale Ephedrin Dosierung während einer Diät kommen wir später noch zu sprechen, weshalb wir an dieser Stelle den Einsatz von Ephedrin zur Erhöhung der Kraft und Ausdauer behandeln wollen. Wie jeder weiß, ist Ephedrin der wohl beste Pre-Workout-Booster. Er erhöht die Ausschüttung von Adrenalin und verbessert das Zusammenspiel von Gehirn und Muskeln. Eine Kraftsteigerung von bis zu 10 % ist durch die Einnahme von Ephedrin vor dem Training möglich. Die hierfür verwendete Dosierung liegt im Bereich zwischen 8 und 150mg.

Eine sehr große Dosierungsspanne, das wissen wir, und deshalb möchten wir diese auch zum besseren Verständnis und zur besseren Orientierung in Zahlen aufbrechen:

  • Frauen und Anfänger: 8 – 25mg Ephedrin HCL
  • Fortgeschrittene Bodybuilder: 25 – 50mg Ephedrin HCL
  • Wettkampforientierte Bodybuilder: 50 – 75mg Ephedrin HCL
  • Kraftsportler: 50 – 100mg Ephedrin HCL
  • Kraftsportler vor einem Wettkampf: 100 – 150mg Ephedrin HCL

Sie sehen also, dass Frauen und Anfänger relativ geringe Ephedrin Dosierungen verwenden (sollten) und je weiter es Richtung Leistungs-Bodybuiding geht, steigt die Dosierung. Erfahrene Bodybuilder benutzen vor einem harten Training zwischen 50 und 75mg und stoßen hier bereits an eine Grenze, bei der sich Nutzen und Risiko deutlich in Richtung Risiko verschieben. Kraftsportler verwenden vor einem Wettkampf oftmals bis zu 150mg Ephedrin – eine Dosierung, die in unseren Augen zwar eine starke Wirkung zeigen dürfte, aber eine ebenso starke Belastung auf das gesamte Herzkreislaufsystem legt. Eine solch hohe Ephedrin Dosierung können wir nicht empfehlen und raten hiervon auch dringend ab!

Ephedrin Dosierung Frau

Frauen, die Ephedrin verwenden, tun dies in aller Regel ausschließlich, um damit schnellstmöglich Körperfett abzubauen. Es wird auch sicherlich die ein oder andere Frau geben, die intensiv trainiert und mit Hilfe von Ephedrin ihr Training auf das nächste Level hieven will, aber solche Beispiele sind eher selten. Der Großteil der Frauen benutzt Ephedrin, wie eingangs erwähnt, ausschließlich als Fatburner. Und hier leistet dieser Wirkstoff extrem gute Arbeit. Immer wieder liest man in Bodybuilding Foren und Frage-und-Antwort-Portalen, wie gut Ephedrin bei Frauen wirkt. Bereits eine solch geringe Dosierung von 8mg Ephedrin HCL kann einen großen Unterschied ausmachen. Frauen, die beispielsweise eine 8mg Ephedrin HCL Tablette von Kaizen eine halbe Stunde vor dem Frühstück einnehmen, berichten über nicht mehr existenten Appetit, mehr Energie und gesteigerten Tatendrang.

Ephedrin Dosierung FrauRechnet man die direkt fettverbrennende Kraft von Ephedrin mit der Kalorieneinsparung durch die reduzierte Nahrungsaufnahme und den erhöhten Kalorienverbrauch durch den erhöhten Tatendrang zusammen, wird man auf einige hundert Kilokalorien kommen. Bedenkt man, dass man 7.000 Kilokalorien verbrennen oder einsparen muss, um ein Kilogramm Körperfett abzubauen, wird einem erst so richtig klar, was für eine tolle Arbeit Ephedrin leistet. Die optimale Ephedrin Dosierung für Frauen sieht nach den Erfahrungswerten wie folgt aus:

  • Anfängerin: 8mg eine halbe Stunde vor dem Frühstück
  • Fortgeschrittene Anfängerin: drei Mal täglich jeweils 8mg Ephedrin HCL eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit
  • Fortgeschrittene: 8 – 24mg Ephedrin HCL drei Mal täglich jeweils eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit

Eine Einzeldosierung von maximal 24mg Ephedrin HCL sollte nicht überschritten werden.

Ephedrin Dosierung Abnehmen/Diät


Da nun die optimale Ephedrin Dosierung für Frauen geklärt ist, sollte nun auch noch über die perfekte Dosierung bei Männern informiert werden. Da Männer in der Regel einen schnelleren Stoffwechsel, mehr Muskelmasse und ein insgesamt höheres Körpergewicht als Frauen besitzen, ergeben sich hier einige Unterschiede, die berücksichtigt werden sollten. Generell gilt, dass Männer, die Ephedrin zum Abnehmen verwenden, mehr Wirkstoff benötigen als Frauen. Während die Frau im Bestfall schon mit einer Dosierung von 8mg Ephedrin HCL während einer Diät auskommt und gute Erfolge erzielt, werden sich 8mg bei einem Mann höchstens wie eine Tasse Kaffee anfühlen.

Männer benötigen zum Abnehmen Einzeldosierungen von mindestens 24mg. Man(n) kann hier ebenfalls mit einer Gabe vor dem Frühstück anfangen und schauen, was passiert. Anfänger werden hiermit bereits sehr gute Erfolge erzielen. Die normale Dosierung während einer Diät liegt bei drei Mal täglich jeweils 24mg. Besonders schwere Athleten und jene, die Ephedrin nur sehr kurz einnehmen möchten (maximal vier Wochen), um zum Beispiel vor einem Fotoshooting schnell abzunehmen, erhöhen die Einzeldosierung in seltenen Fällen auch auf 50mg Ephedrin HCL, was wir an dieser Stelle jedoch nicht empfehlen können. Hier nochmal die optimalen Dosierungen von Ephedrin zum Abnehmen im Überblick:

  • Anfänger: 24mg Ephedrin HCL eine halbe Stunde vor dem Frühstück
  • Normaldosierung: drei Mal täglich jeweils 24mg Ephedrin HCL vor einer Mahlzeit
  • Maximaldosierung: drei Mal täglich jeweils 50mg Ephedrin HCL vor einer Mahlzeit

Wenn Sie Ephedrin verwenden möchten, beachten Sie bitte die Warnhinweise auf den jeweiligen Produkten. Verwenden Sie Ephedrin nicht bei bestehenden Krankheiten wie Herzkreislaufproblemen, Diabetes oder sonstigen Zuständen. Lassen Sie die Einnahme optimalerweise von einem erfahrenen Mediziner überwachen und lassen Sie regelmäßig Blutbilder erstellen und den Blutdruck überprüfen. Die hier getätigten Informationen zu Ephedrin Dosierungen dienen lediglich der Information und stellen keine Anleitung zur Einnahme dar.

 

Quellen für die Informationen zur optimalen Ephedrin Dosierung

  • Int J Obes Relat Metab Disord. 1992 Apr;16(4):269-77. The effect and safety of an ephedrine/caffeine compound compared to ephedrine, caffeine and placebo in obese subjects on an energy restricted diet. A double blind trial. Astrup A, Breum L, Toubro S, Hein P, Quaade F.
  • Obesity (Silver Spring). 2013 Oct;21(10):1991-6. doi: 10.1002/oby.20416. Epub 2013 Jun 11. The effect of leptin, caffeine/ephedrine, and their combination upon visceral fat mass and weight loss. Liu AG, Smith SR, Fujioka K, Greenway FL.
  • Exp Toxicol Pathol. 2013 Jul;65(5):549-57. doi: 10.1016/j.etp.2012.04.001. Epub 2012 Apr 28. Responses of brown adipose tissue to diet-induced obesity, exercise, dietary restriction and ephedrine treatment. Slocum N, Durrant JR, Bailey D, Yoon L, Jordan H, Barton J, Brown RH, Clifton L, Milliken T, Harrington W, Kimbrough C, Faber CA, Cariello N, Elangbam CS.